INSPIRIERENDES
Unser Blog mit Infos für ein entspannteres Leben

Hier wollen wir einfach ein bisschen bloggen und jeder vom DREAMTEAM wird, je nachdem wie es gerade passt, den ein oder anderen Impuls zu aktuellen Herausforderungen geben. Aber auch Tipps und Hilfe für alle möglichen Situationen finden Sie hier. Also immer ein Grund öfters mal vorbei zu schauen um sich inspirieren zu lassen.  

Wie? Den Weg zur Natur? Wir leben im 21. Jahrhundert – im Digitalen Zeitalter !

Den Weg zur Natur finden? Genau! 

Wann warst Du das letzte Mal für Dich ganz allein im Wald? Einfach so? Die Seele baumeln lassen – an Nichts weiter denken – einfach nur so sein – tief einatmen –  horchen – schauen – den weichen Boden spüren – einen richtigen Baum berühren – ja! Du kannst ihn sogar umarmen – den Wind rauschen hören – die Vögel – den Specht – die Eule – die Sonne durch die Blätter glitzern sehen – den Duft des Waldes riechen – wie es sich anfühlt – umgeben von der Natur – behütet – beschützt – frei von allem was dich belastet – oh? Das letzte Mal vor 30 Jahren ? Bei den Pfadfindern? Ach nein die letzte Wanderung mit dem Skatverein? Nein nein, nur Du – Du ganz allein… muss nicht jeden Tag – alle 2 Tage vielleicht? Nur ne halbe Stunde ? Ja die hast du ! Immer ! Und Du wirst sehen, merken, spüren, fühlen wen Du dort findest und was er/sie/es Dir zu sagen hat. 

25.08.2021 💙 Gerd Raible

Wie oft ertappst Du Dich dabei, etwas von vorn herein negativ zu bewerten oder zu beurteilen oder Dir Gedanken darüber zu machen was auf Dich zukommt ? Sei es ein Termin, sei es eine Verabredung, sei es eine Untersuchung, sei es ein Ereignis in der Familie, egal was es ist, es ist etwas Neues oder etwas Anderes oder etwas was Dich aus Deiner Mitte bringt. Oh Nein der Chef will mich sprechen, oh Gott, die Schwiegermutter kommt zu Besuch, oh ich muss zur Vorsorge Untersuchung und das Karussell im Kopf beginnt an zu drehen, der Film läuft ab, mit all den Szenen, die das Leben bisher so schrieb. Angst ? Weil in Deinem  Leben bisher immer der Chef dir das Leben zur Hölle machte? oder Deine Schwiegermutter immer rumgemäkelt hat weil Du es nicht recht machen konntest?
Setze hier einen Break! Sag Stop zu deinem Geist – halte den Film an der da gerade läuft, vieles war garnicht so dramatisch mit dem Chef, die Schwiegermutter meint es garnicht böse … lass die Angst hinter Dir und freue Dich auf das was kommt, jedes neue Ereignis ist eine neue Chance und Du kannst immer wieder neu beginnen und dein Leben in eine neue Richtung bringen, neue positive Erfahrungen machen nicht nur jeden neuen Tag oder jeden neuen Morgen – nein jede Minute, immer, sofort. Versuche es…
24.08.2021 💙 Gerd Raible
 
Ho’oponopono
… nein, dass ist keine neue, stylische Marke aus der Bekleidungsindustrie, auch wenn es sich so anhört. Am Anfang tut man sich auch ein bisschen schwer, es auszusprechen. Es ist Hawaiianisch und bedeutet übersetzt „Etwas auf den Weg – in die Harmonie bringen – Dinge wieder richtig stellen.
Es ist ein jahrhunderte altes Vergebungsritual der alten Heiler Hawaiis, den Kahunas. Eine einfache und elegante Methode, die eigenen Probleme und die Konflikte innerhalb von Lebensgemeinschaften oder Gruppen, Beziehungen und Partnerschaften zu lösen. Sie gilt als die effektivste Konfliktlösungsmethode, die je in einer Kultur ersonnen wurde und sie ist ein machtvoller Weg zu innerem und äußerem Frieden.
Heute ist es eine anerkannte Therapie in den USA und auf der ganzen Welt.
Dieses Konflikt-Lösungskonzept drückt den Wunsch aus, mit sich selbst, den Menschen, mit der Natur und mit Gott in Harmonie zu leben. Mit dieser Technik treten Sie und Ihre Familie, Freunde und Bekannten, Ihre Mitarbeiter und Ihr Umfeld wieder ins innere Gleichgewicht, in die Mitte und in die Heilung.
 Aber Ho’oponopono ist keine Heilungsmethode – sondern eine Möglichkeit sich zu reinigen. Die Heilung (Ihres Herzens, Ihrer Beziehungen, Ihres Unternehmens und so weiter) folgt dann aus der Harmonie, dem Frieden und der Klarheit.
Das besondere an Ho‘oponopono ist, dass die Heilenergie auf das Umfeld und die Welt übertragen wird, sobald man sich selber heilt. Ein Weg ins Paradies, und wer einmal Hawaii und seine schönen Inseln besucht hat, weis wovon ich spreche. Aktiv die Welt ein bisschen besser gestalten.
Die Essenz von Ho’oponopono ist „ALOHA“ was so viel heißt wie Liebe und Mitgefühl. Übersetzt: „Ich sehe das Göttliche in Dir“ – so begrüßt man sich auf Hawaii.
Dann sag ich euch allen ein ganz herzliches ALOHA !
11.05.2021 💙 Gerd Raible
P.S. Mehr zu Ho’oponopono gibts in unseren Workshops und im Internet.

Ein kleiner Einblick in die sphärischen Klänge aus Ihrer Seele. Vivianes Gesang ist von Ihrer inneren Stimme geprägt. Bei unseren Workshops besetzt Sie das Thema „Holistic Musik“ – Einfluss von Musik auf Körper – Geist und Seele.

Das Universum macht keine Fehler…

Momentan spürt die gesamte Menschheit den Wind der Veränderung…ziemlich heftig und nicht erst seit gestern. Und das kann ganz schön herausfordernd oder gar zermürbend sein.

Die Frage nach dem Warum und der Suche von Ursachen, wechseln sich stetig ab: „Hätte man doch anders reagiert!“ oder „Wer ist schuld?“…

Das mag kurzfristig ein bisschen helfen…aber langfristig hilft nur probieren anzunehmen,  alles was ist in jedem Moment. 

Du hast immer die Wahl! Entweder haderst du oder du wirst kreativ und probierst Neues.

Denn…es gibt keine Fehler im Universum! Aber jeder Mensch ist aufgefordert  zu lernen, sich zu entwickeln und so mit dem Fluss des Lebens zu gehen, um in Erfülltheit und Glück zu leben.

 

26.02.2021 💙 Elvira Unternährer 

Wie gehen wir Menschen mit dem Gefühl „Wut“ um? Es sind starke Emotionen, die durchaus zu impulsiven, aggressiven Handlungen führen können, vom Außen getriggert, ungefiltert und teilweise nicht steuerbar. „Ohnmächtig vor Wut..“, „vor Wut platzen…“, es gibt viele Redensarten diesbezüglich – die bildlich gesprochen – sehr treffend sind: sie macht blind und ohnmächtig! 

Wir stecken in dieser Situation eventuell fest, dann kann nichts anderes an uns heran kommen, wir sind nicht aufnahme- oder handlungsfähig. 

Es ist wichtig, aus diesem negativen Feld heraus zu kommen – auf die Gegenseite der Emotionen, welche da wären: 

Freundlichkeit, Sanftmut, Frieden, Ruhe. 

Nur dann haben wir die Möglichkeit der Reflexion. Diese benötigen wir, um Probleme zu lösen, aus Erfahrungen zu lernen oder auch neuartige, nützliche Ideen zu entwickeln in ungewöhnlichen Situationen – das ist Intelligenz!

Die Antwort sitzt tief in uns Menschen selbst. Es ist der Spiegel im Außen, wo es gilt, die Themen, die wir haben, auch anzunehmen. Das Filtern und Wahrnehmen der Emotionen ist wichtig! Intelligenz lässt sich schwer greifen, geschweige denn definieren. Sie existiert auf vielerlei Ebenen.

Fakt ist, dass wir nur in der „Ruhe“ die Vielfalt der Möglichkeiten für uns sehen können und dementsprechend dann auch in der Lage sind zu handeln. So, wie wir es uns für uns wünschen.

18.02.21 💙 Claudia Düwel

Früher sehr körperlich, einerseits bezogen auf Kalorien und Inhaltsstoffe der Nahrung: wie Vitamine, Spurenelemente… andererseits die Berücksichtigung der Nachhaltigkeit sowie Natürlichkeit der Produkte. Was zeichnet gesunde Ernährung aus, was esse ich wovon – wieviel, worauf achte ich beim einkaufen, wie bereite ich die Gerichte gesund zu. Was wirkt auf unseren Körper basisch oder sauer? Wie kann ich durch welche Diäten abnehmen – oder – warum schaffe ich das nicht? 

Grundsätzlich möchte ich hier anmerken, dass ich von Diäten rein gar nichts halte. 

Hier geht es um ACHTSAMKEIT: in meinem Alltag, auf mich und auf mein Essen bezogen! Achtsamkeit ist eine spezielle Form der Aufmerksamkeit, die einen bewussten Zustand der Wahrnehmung beschreibt. Du schenkst dem Moment volle Aufmerksamkeit, ohne dabei in gewohnte Muster zu verfallen. Achte auf die Signale deines Körpers, um zu verstehen, welche Nahrung IHR braucht. 

Dieses ist ein super spannendes Thema: Habe ich wirklich Hunger oder bin ich satt – vielleicht gehe ich einmal ganz tief in mich und erspüre mein Bauchgefühl – lass dieses zur Abwechslung einmal entscheiden. Dafür braucht es Ehrlichkeit! Bin ich gerade gestresst, muss ich mich für etwas belohnen, muss ich eine innere Leere füllen, bekomme ich ein schlechtes Gewissen wenn es ums Essen geht und wenn ja, warum? Welche Gefühle kommen da hoch? 

Es geht nicht darum, was du isst, sondern wie und in welchen Situationen du isst… 

Das ist der ganzheitliche Weg durch die Küche, denn die Seele isst mit!

15.02.21 💙 Claudia Düwel

Warum Angst? Woher kommt sie? Ein Gefühl? Einbildung? 

Beginnt sie tatsächlich im Kopf oder ist dies seit Jahrtausenden in unseren Genen? Urängste sind in jedem von uns – die Angst zu sterben – der Erhaltungstrieb – Angst bringt den Körper zu Höchstleistungen oder läßt ihn erstarren. Ein wunderbares Beispiel für das Zusammenwirken von Körper – Geist und Seele. Und ja sie beginnt im Kopf immer dann wenn etwas auf uns zukommt was wir nicht kennen – nicht einschätzen können und nicht wissen ob wir es überleben oder meistern können. Das findet in unserem Kopf statt. 

Unser Herz und unser Urvertrauen stehen dem gegenüber und geben das Signal an unseren Kopf – Ja – es wird gut – du kannst es schaffen – hab keine Angst – du wirst es überleben. Daraus entsteht Mut. Den wir brauchen um die Angst zu überwinden – Neues zu wagen – zuversichtlich in die Zukunft zu gehen.


14.0.2021 💙 Gerd Raible

Die aktuelle Zeitqualität ist geprägt von einer dichten, hochschwingenden Energie, die uns zum Um- oder Überdenken unseres Leben auffordert.

In dieser Übergangszeit ist es sehr sinnvoll und kräftesparend, wenn wir uns dem Fluss des Lebens hingeben. Wer krampfhaft am Alten festhält, hat es im Moment bedeutend schwerer. Denn die sogenannte Normalität wird NIE mehr zurückkommen. Die Türen sind geschlossen…zu…fertig!

Das mag Angst machen und ohnmächtig und wütend…und noch viel mehr…grrr! Aber…wir alle können darauf vertrauen, dass etwas viel Besseres, Schöneres, Wunderbares am Entstehen ist. Es ist jetzt der absolut ideale Zeitpunkt für den Rückzug (zu sich selbst) und das Kräftesammeln, damit wir gestärkt aus dieser Krise weitergehen können. Lassen wir das Aussen aussen vor…lassen wir uns nicht mehr von Meldungen und Zahlen irritieren und ablenken.

Wir dürfen (müssen) den Kampf aufgeben!

Das Universum unterstützt uns dabei, denn die gesamte Menschheit ist im Begriff in ein neues, goldenes Zeitalter zu treten. Vorher aber müssen alte Strukturen zusammenbrechen, damit Neue geschaffen werden können. 

Es ist ein wunderbares Abenteuer jetzt auf dem Planeten Erde zu sein, fühlen wir uns doch privilegiert und auserwählt.

 

10.02.2021 💙 Elvira Unternährer

Selbstfürsorge ist so leicht daher gesagt… es beinhaltet den liebevollen Umgang mit sich selbst, wenn es um die Gefühle, eigene Fähigkeiten und Bedürfnisse sowie den Kräften geht. Für jeden von uns ist die Art und Weise von praktizierter Selbstfürsorge eine Andere: Musik hören, Sport treiben, ein gutes Buch lesen, sich mit Freunden treffen…. 

Die Selbstfürsorge ist das Umsetzten in Taten der Selbstliebe: sich selber wertschätzen, verwöhnen und glücklich machen. Sich ein Recht der Auszeit nehmen. 

Es gibt die 5 Ebenen der Selbstfürsorge: 

Der Körper – das Gefühl – der Verstand – das Miteinander und der Geist:

Ich wirke auf Andere und kann inspirieren, Gedankenanstöße und neue Blickwinkel geben, motivieren in Optimismus, Spaß, Freude und Liebe. Konflikte lösen, Beziehungen pflegen, Glaubenssätze überprüfen und eigenen Gefühle sowie Werte benennen.

Im Vertrauen, dass alles richtig ist wenn ich aus tiefstem Herzen das Wohl für meine Mitmenschen und mich selber wünsche. Dann nämlich trägt es zum Großen bei, die Verantwortung zu übernehmen eine bessere Welt zu schaffen!

08.02.2021 💙 Claudia Düwel

Ist da was dran? Hat uns dieser Virus an unsere Grenzen gebracht ? – zum Innehalten ? zum Nachdenken ? Oder ging es vorher schon nicht mehr –  schneller – höher – weiter ? Haben wir die Zeichen erkannt ? Im Rausch nach oben und nach immer mehr ? Das muss man für sich selbst mal hinterfragen oder vielleicht auch in sich reinhören. Die Unzufriedenheit nimmt zu – das alte Leben – die alten Gewohnheiten – zerren an uns, lassen uns ungehalten werden.  Wir sind noch nicht durch und auch wenn es manche noch so herbei sehnen. Aber wir sind auf dem besten Weg – die einen schneller, die anderen langsamer – in ein neues Zeitalter – in eine neue Welt und ich hoffe für uns alle: 

Langsamer – Bewußter und Menschlicher. 

Der Anfang ist gemacht – die Frage ist: Wer geht mit ?


07.02.2021 💙 Gerd Raible 

Die Wirkung von Musik auf unser Bewusstsein und unser Unterbewusstsein sowie auf unseren Körper, behandeln wir in unseren Workshops. Wir werden täglich berieselt und eigentlich bekommt unser Geist  ständig Inputs von Außen – die unseren Körper unseren Geist und unsere Seele beeinflußen. Für das Homeoffice und einfach so – gerne den ganzen Tag – hier ein paar positive Vibes auf 432Hz – der Herzfrequenz. Entspannt im Innen wie im Außen.

Wir stehen an einer Schwelle zu einer neuen Zeit. Die Schwingung der Erde erhöht sich und wir kämpfen im Außen mit den Auswirkungen,  jeder Einzelne von uns. Viele vermissen ihr altes Leben und wollen zurück in die Zeit, wo alles schön war und man tun und lassen konnte wonach einem gerade ist. Doch war alles schön? War ein immer mehr und immer schneller und immer höher wirklich schön? Was hat es uns gebracht ? 

Die neuzeitlichen Symptome von Krankheiten die wir vor 80 Jahren noch garnicht kannten? Burnout – Depressionen – Probleme die sich auf unseren Körper auswirken – da der Mensch seiner eigenen Technologie und der Digitalisierung selbst nicht mehr hinterher kommt. Wie jedes Smartphone und jedes Betriebsystem beinahe wöchentlich ein Update bekommt ist die Frage: Wo ist das Update für den Menschen? Wo bleibt unsere eigene Entwicklung ?

Wo bleibt die Evolution der Menschheit?                                    

30.01.2021 💙 Gerd Raible

Dieses Zitat beinhaltet so viel Wahrheit… Auf den ersten Blick ist es sicher richtig, dass jeder Mensch glücklich sein will. Aber was heißt denn Glück und ist es Zufall oder kann ich aktiv daran arbeiten mich oder auch andere glücklich zu machen? Wie unterschiedlich ist Glück für jeden einzelnen definiert, abhängig von der jeweiligen Lebenssituation? 

Ich glaube, dass es viele Menschen gibt, die meinen, wenn Sie gewisse Ziele erreichen (Job, Familie, Status…) sind Sie automatisch glücklich, weil Sie es sich so gewünscht haben. 

Der Knackpunkt ist jedoch, dass wir im HIER und JETZT leben, mit unseren Familien, im Job, in unserer Umgebung mit all den Situationen, die wir nicht nur allein in den Händen halten und somit steuern können… Also wäre es doch schön – nicht nur dem „Ziel“ – Glück, entgegen zu laufen, sondern den Moment zu nutzen um glücklich zu sein. Das Alltägliche bewußt wahrzunehmen, den kleinen, schönen Dingen oder Momenten gegenüber Dankbar zu sein und sich mit dem Zufrieden zu geben, was da ist. Glück ist für mich kein Zufall, sondern eine bewusste Entscheidung.

Es gibt das Sprichwort von Albert Schweitzer: „Das Glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt“! Ich finde, das macht es sehr anschaulich. Denn wenn ich es schaffe, andere durch mein TUN oder meine WORTE glücklich zu machen, dann erfüllt es mich mit Dankbarkeit und Freude, also bin auch ich glücklich in diesem Moment… 

Letztendlich ist die Sichtweise der Schlüssel zu Glück. Dauerhaftes Glück, als Fülle betrachtet, bietet alles, was das Leben mit sich bringt. Wir sollten Achtsam damit sein und es annehmen. Schauen, was im Innen und Außen passiert und die Wahrnehmung auf das Jetzt richten.

Wenn ich mich in den Focus setze um glücklich zu werden, lasse ich meine Mitmenschen und mein Umfeld außen vor – vielleicht sogar im Unglück! Wenn jeder Mensch es sich zur Aufgabe macht, andere Menschen glücklich zu machen, hätten wir eine wertschätzende, liebevolle Welt!

02.02.21 💙 Claudia Düwel

Den Frieden finden – ein unmögliches Ziel der Menschheit oder des Einzelnen? Wenn man sich die Geschichte der Menschheit ansieht, sind wir nicht unbedingt dazu geeignet in Frieden zu leben – wenn man jedoch in der Welt unterwegs ist und die Menschen fragt, was für sie das Wichtigste ist, bekommt man überall auf der Welt die gleiche Antwort: Frieden. Jeder möchte eigentlich in Frieden leben. 

Warum funktioniert es dann nicht? Von was ist Frieden abhängig? Mein Großvater sagte immer: „Es kann der liebste Mensch nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt.“ Die Frage ist, wer ist der böse Nachbar und wer ist der liebe Nachbar. Denn jeder denkt doch über sich „Ich bin der Liebe“ oder ?

Wie immer liegt die Lösung bei mir selbst – im Innen – in meiner Mitte…  

Frieden ist der größte Bestandteil von  „Zu – Frieden – heit“                          

31.01.2021 💙 Gerd Raible

Wenn das nur so einfach wäre! 

Klar, theoretisch ist das völlig logisch. Aber die Richtung dann wirklich zu ändern, braucht Mut*. 

Doch bevor man diesen Richtungswechsel überhaupt  in Erwägung ziehen kann, muss man sich bewusst werden, dass etwas nicht mehr stimmt. Tja und das ist meiner Meinung nach das Wichtigste und Schwierigste zugleich! Sich ganz ehrlich und offen einzugestehen, dass der eingeschlagene, ausgetretene Pfad, den man kennt und den alle in der Familie, im Umfeld…usw. gehen, sich nicht mehr im Einklang mit dem eigenen Herzen befindet.

Die Komfortzone zu verlassen ist etwas, wovor die meisten Menschen Angst haben, denn wir sind doch alle „Gewohnheitstierchen“ und das Neue, Unbekannte reizt die Meisten von uns nicht wirklich. Trotzdem sind Richtungswechsel, Richtungsjustierungen, ehrliche Standortbestimmungen in der jetzigen Zeit vermehrt von uns gefordert. Es geht um Eigenverantwortung, um gesund und glücklich zu werden oder zu bleiben. 

Die Welt da draussen darf besser werden. Und sie wird auch besser, durch jeden Einzelnen von uns, der den Mut hat, Wege zu gehen, die uns der innere Kompass (unser Herz) vorgibt.

*Übrigens…Mut wird immer belohnt ;-)!

01.02.2021 💙 Elvira Unternährer

Ein kleiner aber feiner Tipp in den Tag zu starten – mit einer einfachen Yoga – Übung, auch für Anfänger sehr zu empfehlen. 20 Minuten die es in sich haben – von Mady Morrison,  die wir mit Ihrer lieben Art und Weise von Herzen empfehlen können. Also: Matte, kleines Kissen und ausprobieren… funktioniert ! 

Schicksal ! Welch ein Wort – aus der Mythologie – der Verlauf der Ereignisse meines Lebens – vorherbestimmt oder zufällig? Seit „Kung-Fu Panda“ wissen wir jedoch: Es gibt keine Zufälle! 

Die Aussage – Das ist wohl mein Schicksal – oder wenn mir etwas Unvorhergesehenes passiert – „Naja Schicksal“ – kennt jeder oder hat es vielleicht schon selber mal gesagt. Doch gibt es das wirklich? Ist mein Leben vorbestimmt? Ist das was im Außen gerade passiert unser aller Schicksal? Musste das so kommen? Musste mir das passieren? 

Was wäre wenn wir das Wort Schicksal austauschen in „Aufgabe“? Etwas, dem wir uns in unserem Leben stellen müssen? Ein Ereignis das wir erledigen müssen? Etwas was wir lernen müssen? Etwas wo wir durch müssen? 

Etwas was mich findet, wonach ich nie gesucht habe? Es mich aber gefunden hat! Weil es so kommen musste? Weil ich es mir gewünscht habe? Die Antworten auf all diese Fragen sind nur bei mir zu finden – in meiner Mitte – in meinem Herzen.

01.02.2021  💙 Gerd Raible